StVO - Schulung; Die neue Straßenverkehrsordnung

Die Neufassung der Straßenverkehrsordnung wurde am 12.03.2013 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und trat am 01. April 2013 in Kraft. Die neuen Regelungen beinhalten neben geschlechterneutralen Formulierungen und der Änderung des Bußgeldkataloges auch die Streichung, Änderung und Einführung einiger Verkehrszeichen.

Wiederkehrende Straßenkontrollen sind erforderlich, um schuldhafte Verletzungen der Verkehrssicherungspflicht zu vermeiden. Umfangreiche Aufgaben und Pflichten sind hier für den Verantwortlichen und Ausführenden von Bedeutung. Die Straßen- und Wegegesetze der Länder normieren die Verkehrssicherungspflicht ausdrücklich als öffentlich rechtliche Pflicht der Straßenbaulastträger. Um eine Haftung des Baulastträgers wegen schuldhafter Verletzung der Verkehrssicherungspflicht zu vermeiden, zeigen wir Ihnen auf, wie Sie diese Aufgaben mit Fachwissen und Erfahrung bewältigen.  Die Kontrollen orientieren sich hierbei an der Verkehrsbedeutung und der Gefährlichkeit der Straßen, Wege und Plätze. 

Wir zeigen Ihnen bei diesem Tagesseminar praxisorientierte und rechtssichere Aufgaben auf, behandeln unten aufgezeigte Themenbereiche und reichen Ihnen ein umfangreiches Handout für die tägliche Arbeitsbewältigung. Eine Diskussion für die Seminarteilnehmer wird zeitlich eingeplant und ist erwünscht. Der Referent analysiert sowohl technische, als auch alle rechtlichen Fragestellungen.

Zielgruppe:

Leiter/innen und zuständige Mitarbeiter/innen von Bauhöfen, Straßenmeistereien, Stadtreinigungsbetrieben, Baureferaten, Firmen (Bauleiter, Poliere), Tiefbauabteilungen, Verkehrsbehörden, Zweckverbänden, Maschinenringen, Verkehrssicherungsfirmen, Polizei, kommunale Verkehrsüberwachungen, Forstämter, anordnende Behörden, operativer Einkauf von Sicherungsmaterialien, kommunale Eigenbetriebe, Stadt- und Gemeindewerke, etc.

Themen der Schulung sind unter anderem:

  • Rechtliche Grundlagen der Verkehrssicherungspflicht Straßen/Wege/Plätze
  • Haftungsrelevante Aspekte für die Kommunalverwaltung
  • Vermeidung von Ersatzansprüchen
  • Zeitliche Intervalle der Durchführung
  • Ausstattung Mitarbeiter, Fahrzeug, Warnkleidung, Sonderrechte
  • Kontrolle der Fahrbahn, Fahrbahnschäden wie Schlaglöcher
  • Kontrolle von Verkehrszeichen, Seiten- /Höhenabstände
  • Kontrolle von Leiteinrichtungen, z.B. Schutzplanken, Absturzhöhen, Stützwände
  • Kontrolle der Entwässerung, Durchlässe, Einlaufschächte, Vorflut
  • Kontrolle von Fahrbahnmarkierungen, RMS
  • Kontrolle von Brücken, DIN 1076
  • Baumkontrolle
  • Jährliche Nachtfahrt
  • Baustellenkontrolle, § 45 Abs. 6
  • Sichtdreiecke (Verantwortlichkeit), z.B. Annäherungssicht, Haltesicht
  • Erkennen von Defiziten / Gefahrenstellen in der Örtlichkeit
  • Festlegen und Planen von Touren
  • Kontrollbericht von Kontrollen
  • Dokumentation der Kontrollen

Preis pro Person: 159,00 €

Im Preis enthalten sind:

  • 1-tägige Schulung von einem zertifizierten Experten im Bereich RSA
  • Schulungsunterlagen
  • offiziell anerkannter Qualifikationsnachweis
  • Verpflegung während der Kaffee- und Mittagspause

Sollten Sie Schulungsbedarf für eine größere Gruppe haben, wenden Sie sich bitte gerne an uns. Gemeinsam arbeiten wir dann an einer, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Lösung.

 

Hier direkt zu Terminen und Anmeldung!