Freisprechung für Bremicker Auszubildende in Weilheim

Insgesamt 6 Absolventinnen und Absolventen haben am Bremicker-Standort Weilheim ihre Ausbildungszeugnisse erhalten. Sie wurden im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung freigesprochen. Andrea Garus und Stephan Spiess (Ausbildungsleitung), beglückwünschten mit Felix M. Schaumberg (Geschäftsleitung) die Auszubildenden. „Sie haben den Grundstock für Ihre berufliche Entwicklung gelegt. Sie werden sich weiter entwickeln und auch weiter lernen, um die permanenten Veränderungen in der Verkehrstechnik aktiv mitgestalten zu können.“


Weilheim, den 24.09.2020. Bei den Ausbilderinnen und Ausbildern bedankte sich Geschäftsführer Felix M. Schaumberg für deren unermüdlichen Einsatz. „Sie haben großen Anteil am Erfolg der Ausbildung bei Bremicker. Sie konnten die dynamische Entwicklung der Auszubildenden zu jungen, selbstbewussten Erwachsenen erleben“, sagte Schaumberg. Allen Absolventen konnte eine Festanstellung bei Bremicker angeboten werden, welche die jungen Erwachsenen gerne annahmen.

Bereits Anfang September nahmen wieder 7 Nachwuchskräfte ihre Berufsausbildung bei Bremicker in Weilheim auf. Derzeit bildet der Standort Weilheim insgesamt rund 15 junge Leute aus. Deutschlandweit ermöglicht Bremicker an 2 Standorten eine Ausbildung auf höchstem Niveau. Das führende Verkehrstechnikunternehmen bietet die Ausbildung zu 6 gewerblich-technischen oder kaufmännischen Berufen sowie die Möglichkeit zu dualen Studiengängen an.
Mehr erfahren unter: https://bit.ly/3iZKEJ9

Foto: Andrea Garus (Leitung Finanzbuchhaltung), Stephan Spiess (Verwaltungsleitung), Wolfgang Strauß (Teamleitung Konstruktion), Manfred Bauer (Leitung Instandhaltung), Daniel Deutschenbaur, Markus Kaunat (fehlt auf dem Bild) (Industriemechaniker), Marco Hechenrieder (Techn. Produktdesigner), Anita Horner, Anna-Lena Gauggel, Viktoria Sasdi-Kiss (Industriekauffrau), Felix M. Schaumberg (Geschäftsleitung)