Bremicker Gebietsverkaufsleiter erreicht dritten Platz

gutscheinuebergabe-hannich

Wir sind stolz! Ralf Hannich, Gebietsverkaufsleiter der Bremicker Verkehrstechnik GmbH erringt dritten Platz beim Wettbewerb „Schilder-Wissen“ des IVSt - Industrieverband Straßenausstatter e.V.

Kundenbetreuer der Verkehrstechnikbranche wurden ab dem 15. Oktober 2018 eingeladen sich auf der Online-Plattform www.schilder-wissen.de des IVSt dem Industrieverband Straßenausstatter e.V. zu bewerben. Ziel des Wettbewerbes war es, bis zum 15. April möglichst viele Schulungsteilnehmer aus Kommunen, Gemeindeverwaltungen und Bauhöfen zu aktivieren an der Online-Schulung teilzunehmen. Interessierte wurden von den Kundenbetreuern der Herstellerfirmen motiviert die Lehrfilme der IVSt anzusehen und die dazugehörigen Fragen richtig zu beantworten. Gewinner darf sich der Wettbewerbs-Teilnehmer nennen, der die meisten erfolgreichen Schulungsteilnehmer mit Zertifikat verzeichnen kann.
Eine spannende Aufholjagt mit den meisten Anmeldungen legte dabei Ralf Hannich von Bremicker an den Tag. Der innerhalb weniger Wochen und nicht zuletzt durch sein Netzwerk und die entsprechende Branchenerfahrung zahlreiche Kunden motivieren konnte. Damit sicherte er sich den dritten Platz (die ersten drei Plätze trennten nur 6 Zertifikate) und einen Gutschein von Jochen Schweizer im Wert von 500 EUR.


Bild: Vertriebsleiter Roman Merk bei der Scheckübergabe von Jochen Schweitzer über 500 € an Ralf Hannich, den drittplazierten des IVST-Wettbewerbs.

Die Firma Bremicker ist stolz auf seine Fachberater, das tagtägliche Engagement unser Mitarbeiter und gratulieren nochmals herzlich zum wohlverdienten dritten Platz. Unsere Gratulation und Glückwünsche richten sich auch an die erst- und zweitplatzierten der Firmen Beutha und ADCO.

 

Hintergrund:
Schlechte Sicht sorgt Sommer wie Winter gleichermaßen für Verkehrsunfälle. Egal ob durch Schnee, Regen, Nebel oder blendendes Sonnenlicht, das Risiko besteht immer.
Umso wichtiger ist es, dass Verkehrs- und Hinweisschilder gut erkennbar und richtig aufgestellt sind. Die Realität sieht oft anders aus: defekte, alte oder falsch aufgestellte Verkehrsschilder sind keine Seltenheit. Rund 20 Millionen davon zählt man auf Deutschlands Straßen, der Bedarf an Fachpersonal ist entsprechend hoch. Denn die Montage, Kontrolle und jährliche Bewertung der Verkehrs- und Hinweisschilder wollen gelernt sein.
Dem „Industrieverband Straßenausstattung e. V.“ (IVSt) ist die Situation bekannt und genau aus diesem Grund sind sie tätig geworden. Auf der Schulungsplattform www.schilder-wissen.de kann sich jeder Interessierte kostenlos fortbilden. Die Schulungsvideos behandeln Themen von der richtigen Bestellung der Schilder bis zur Montage vor Ort. Wer auch die abschließenden Fragen richtig beantwortet, erhält ein Zertifikat als „zertifizierte Fachkraft für Verkehrszeichen“ durch den IVSt.